Am Anfang war das Wort und das Wort war bei Gott. Daraus entstand wohl alles was wir wahrnehmen dürfen.
Die deutsche Sprache birgt viel Macht in sich und ist ein Ausdruck der Liebe.

Herzlich.

All meine Rede und jegliches Wort
Und jeder Druck meiner Hände,
Und meiner Augen kosender Blick,
Und alles was ich geschrieben:
Das ist kein Hauch und ist keine Luft,
Und ist kein Zucken der Finger,
Das ist meines Herzens flammendes Blut,
Das dringt hervor durch tausend Tore.

Annette Freiin von Droste-Hülshoff

Deutschtum.de + Deutschtum.com

315 Aufrufe             2 Aufrufe heute